Veranstaltungsankündigung "Flexibilisierung von Biogasanlagen"

28. Februar 2014

Am 6. März 2014 findet die Fachveranstaltung zur bedarfsgerechten Stromerzeugung in Siebenlehn statt

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2012 beinhaltet finanzielle Anreize zur Stromvermarktung über Handelhäuser an der Börse EEX. Somit können Anlagenbetreiber erste Erfahrungen sammeln, ihren Strom aus Biogasanlagen bedarfsgerecht zu produzieren. Gleichzeitig werden sie auf eine Zeit ohne EEG vorbereitet.
Ab diesem Jahr sind schon jetzt neu installierte Biogasanlagen über 750 kW elektrischer Kapazität nach EEG 2012 verpflichtet, den erzeugten Strom direkt zu vermarkten.

Im aktuell veröffentlichten EEG-Eckpunktepapier sind die Einführung einer verpflichtenden Direktvermarktung und höhere Anreize zur bedarfsgerechten Stromerzeugung von bestehenden und neuen Biogasanlagen geplant. Um die Marktintegration zu verbessern ist angedacht, alle neu installierten errichteten EE-Anlagen fernsteuerbar zu errichten.

Dabei ist der Einstieg in die Regelenergie mit vielen Fragen verbunden. Diese sollen in der Fachveranstaltung durch Fachexperten und Praktikern von Institutionen, Unternehmen und aus der Landwirtschaft beantwortet werden. Auch eine gemeinsame Zusammenarbeit z.B. in Genossenschaften zur Direktvermarktung kann dabei vorteilhaft sein. Ein Beispiel dazu wird vorgestellt.

 

Das Programm und weitere Informationen finden Sie im Flyer