Veranstaltungsnachlese "Verarbeitung NAWARO in der Industrie - am Beispiel der Automobilindustrie"

17. Oktober 2014

Bei SMP Deutschland GmbH in Meerane fand am 9. Oktober eine Werksbesichtigung und Vortragsrunde statt

Austausch zwischen Teilnehmern und Herrn Reitmann
eingesetzte Naturfasern (Quelle: Isowood)
Herr Dr. Rinberg mit Praxisbeispiel

Eigene Fachveranstaltung „Verarbeitung nachwachsender Rohstoffe in der Industrie – am Beispiel der Automobilindustrie“

Datum: am 9. Oktober 2014 von 12:00 bis 16:00 Uhr in Meerane

Zahlreiche Fachbesucher, vom Landwirt über Berater bis zum Naturfaser-Verarbeiter, tauschten Informationen über den regionalen Anbau von Faserpflanzen (Hanf, Öllein) und deren Einsatz in sächsischen Zuliefererunternehmen für die Automobilindustrie aus.

Der Einsatz von Naturfasern gewinnt, aufgrund von neuen Werkstoffen (z.B. Verbundwerkstoffe, Dämmstoffe) und spezifischen Vorteilen (geringeres Gewicht, Recyclingfähigkeit), in der Automobilindustrie weiter an Bedeutung.  Die Unternehmen sind bestrebt, unabhängiger von Rohstoffimporten zu werden.

In der Veranstaltung wurde über den Einstieg von sächsischen Landwirten als Rohstofferzeuger in den Naturfasermarkt und somit über Anbau, Angebot, Qualität und Markt- u. Preisentwicklungen intensiv diskutiert. Es konnten zahlreiche neue Impulse und Kontakte zwischen den Besuchern (und somit der Landwirtschaft und Industrie) ermöglicht werden.

Anschließend haben die Teilnehmer die Fertigung von Automotive-Interior-Teilen aus Naturfasern, u.a. für den VW Golf, bei SMP Deutschland GmbH in Meerane besichtigt und konnten Muster mitnehmen. 

Im Folgenden finden Sie die Vorträge der Referenten:

Programm

12:00  –  13:00 Uhr
Analyse der deutschen Naturfaserwirtschaft und Vorstellung eines Öllein-Kooperationsprojektes von Rohstoffproduktion und industrieller Verarbeitung
Torsten Brückner
Sachen-Leinen e.V., Waldenburg

 

13:00 – 13:30 Uhr (Der Vortrag ist nicht öffentlich verfügbar)
 Ergebnisse des Industrie- und Forschungsnetzwerkes FENAFA
Herr Dr. Roman Rinberg
Professur für Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung
Technische Universität Chemnitz, Chemnitz


13:30 – 14:00 Uhr
Produktion von Naturfaser-Vliesstoffen
Frank Reitmann (angefragt)
Isowood specialproducts GmbH, Crimmitschau

14.00 – 16:00 Uhr
Besichtigung der Fertigung von Automotive-Interior-Teilen - Herstellung der Innenverkleidung vom VW Golf aus Naturfasern
SMP Deutschland GmbH, Meerane

Die Veranstaltung wurde gefördert im Rahmen des Projektes „Förderung des Anbaus und der Verwertung von nachwachsenden Rohstoffen“ mit Mitteln des Freistaates Sachsen.

Kontakt:

Veranstalter Verein zur Förderung von Biomasse und nachwachsenden Rohstoffen Freiberg e.V., Tel. 03731-7980700, Mail: kontakt@biomasse-freiberg.de