Aufschlussreiche Informationen für Bürger zu Nachwachsenden Rohstoffen im Juni/Juli 2015

14. Juli 2015

Auf Hoffesten und Aktionstagen für Kinder haben wir in den vergangen Wochen Interessierte aufgeklärt

Hoffest Agraset Naundorf
Multi-Agrar Claußnitz
Langen Nacht der Wissenschaft (Foto: A.-C. Matthies-Umhau)
Miroslav Petrov neben seinem Pflanzenölauto
KinderUni an der TU Chemnitz
Kindergarten-Kinder vor Labor-Biogasanlage

Wie kommt aus einem Samen Öl? Wie sieht ein blühendes Leindotterfeld aus?

Wie kann aus Gülle und Energiepflanzen in einer Biogasanlage Strom und Wärme entstehen?

Wie sieht die Energiepflanze Durchwachsene Silphie aus und wie kann man diese nutzen?

Wie kann man aus Flachs Fasern herstellen?

Diese und weitere Fragen zur energetischen und stofflichen Nutzung von Nachwachsenden Rohstoffen kamen von interessierten Erwachsenen und Kindern an unserem Bioenergie-Stand und bei unseren NAWARO-Aktionen.

Im Folgenden ein paar Impressionen von den letzten beiden Monaten:

Einen NAWARO-Informationsstand hatten wir am 6. Juni 2015 zum Tag des offenen Hofes bei der Agraset-Agrargenossenschaft eG Naundorf im Gelände Lagerhaus, Am Lagerhaus 1, 09306 Erlau von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Viele Besucher nutzten unsere Mitmach-Aktionen zur Bioenergie und stellten Fragen. Die Biogasanlage der Agraset konnte besichtigt werden.  

Ebenso am 6. Juni 2015 zum Tag des offenen Hofes bei der Multi-Agrar Claußnitz GmbH, Burgstädter Straße 97b, 09236 Claußnitz von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr haben wir zeitgleich einen Bioenergie-Infostand mit vielen Ausstellungsobjekten aufgebaut und kamen mit interessierten Bürgern ins Gespräch. 

Am 7. Juni 2015 zur Kinder-Uni an der TU Chemnitz fand eine Vorlesung zum Thema "Coole Ideen für heiße Sonnenstrahlen" statt, in der u.a. die energetische Holznutzung als gespeicherte Sonnenenergie von Erik Ferchau vorgestellt wurde. 

Am 27. Juni 2015 haben wir eine Lein- und Leindotter-Veranstaltung bei der Agrargenossenschaft "Bergland" Clausnitz, Hauptstr. 13, 09623 Rechenberg-Bienenmühle durchgeführt. Neben der Verkostung verschiedener köstlicher Öle wurden die Lein- und Leindotterfelder besichtigt und es konnten Produkte aus der stofflichen Nutzung von Lein besichtigt werden. Veranstaltungsrückblick

Zur Langen Nacht der Wissenschaft am 3. Juli 2015 am Standort Dresden-Pillnitz haben wir mit einem großen NAWARO-Stand, u.a. mit einer Labor-Biogasanlage, über die energetische und stoffliche Nutzung von Nachwachsenden Rohstoffen informiert. Die Besucher konnten einmalige Erfahrungen mit Bioenergie sammeln. Weiteres unter http://www.wissenschaftsnacht-dresden.de

Am 7. Juli haben wir einen Schweden, Miroslav Petrov,  in Freiberg begrüßt, der von Schweden ans Schwarze Meer mit einem Pflanzenöl-Auto fährt. Dabei konnten wir Erfahrungen zur Lage der Biokraftstoffe und Bioenergie der jeweiligen Länder austauschen und regionales Rapsöl und Leinöl verkosten.

Die Vorschulkinder vom Freiberger Kindergarten "Campuszwerge" besichtigten am 26.06.2015 eine Labor-Biogasanlage an der TU Freiberg. Sie konnten Mikroskopaufnahmen der Methanbakterien sehen und lernen, dass die kleinen Helfer fast alles Essen - auch Süßes. Jeder konnte ein Gummibärchen den Bakterien zu futtern geben und die Gasbildung durch kräftiges Rühren unterstützen.

Die GPS- und besonders die Geocaching-Tour in 09623 Clausnitz ist bereits von vielen Leuten aktiv genutzt worden, um sich vor Ort an den Feldern und Anlagen über die energetische und stoffliche Nutzung von Nachwachsenden Rohstoffen zu informieren und gleichzeitig Caches zu sammeln. Sie können gerne selbstständig die Tour erleben! Alles weitere im Link